• Ihr Partner für Profi-Köche

    Service-Bund liefert bundesweit Food, Konzepte und mehr. Persönliche Ansprechpartner in der Region sind immer für Sie da.

Schwalenstöcker & Gantz GmbH

Nach langer Planung, jedoch nach kurzer Bau- und Umsetzungsphase, konnten wir unsere Vision unseres
Lebensmittel. umsetzen.
Wir wollten unseren Kunden, unseren zukünftigen Kunden und uns eine Plattform und Räume schaffen, auf und in denen Sie und wir uns in angenehmer, wohnlicher Atmosphäre über innovative Sortimente, Konzepte, Qualitäten und Trends informieren können.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

mehr erfahren


Willkommen bei Schwalenstöcker & Gantz GmbH
in der Hansestadt Korbach

Für uns ist der Kunde die Sonne...
und um ihn hat sich alles zu drehen!

So lautete einst die Devise von Firmenmitbegründer Klaus Gantz und daran hat sich bei uns 
bis heute nichts geändert. Weil professionelle Gastlichkeit professionelle Partner braucht,
sind uns die Bedürfnisse und Ansprüche in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung
oberstes Gebot. In der Warenversorgung, vor allem aber in der maßgeschneiderten Dienst-
leistung können wir unsere Stärken für Sie ideal umsetzen. Für die Aufgabenstellung unserer
Kunden bieten wir die optimalen Lösungen.

Denn schließlich haben wir ein gemeinsames Ziel: Den zufriedenen Gast.

Unser Unternehmen entwickelte sich im Laufe der letzten 35 Jahre von einem Bauernhof
mit Hühnerzucht und Eierverkauf zu einem Lebensmittel Großhandel mit Convinience-
produktion und Gastronomietechnik. 

140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon 12 in der Gastronomietechnik und über 20 im
Vertrieb, kümmern sich um die Bedürfnisse unserer Kunden. Auf einer bebauten Gesamtfläche
von 13.500 qm lagern ca. 16.000 Artikel aus allen Sortimentsbereichen des Lebensmittelgroß-
handels und der Gastronomietechnik. 

Mit 22 2-Kammer Tiefkühl- und Kühlfahrzeugen, vom Transporter bis zum 16-Tonner,
erreichen wir mehr als 3000 Kunden in einem Radius von 100 km um den Standort Korbach.
Der C&C Markt auf 2000qm Fläche dient sowohl zum Einkaufen als auch zur Information über
Sortimente und Produktneuheiten.


unsere Unternehmensgeschichte


Öffnungszeiten:

  • Lebensmittel.:

    Montag - Freitag:    09.00 - 18.00 Uhr
    Samstag:                   08.00 - 12.30 Uhr

    Notdienst für Gewerbetreibende:
    jeden Sonn- und Feiertag, ganzjährig in der Zeit von 10:00 bis 11:00 Uhr,
    außer Neujahr, Karfreitag, Ostersonntag, Christi Himmelfahrt, Fronleichnam, 1. Weihnachtsfeiertag

  • Frischfisch- und Feinkosttheke:

    Dienstag - Freitag: 09.00 - 18.00 Uhr
    Samstag:                  09.00 - 12.00 Uhr


  • Warenannahme:

    Montag - Donnerstag: 06.00 - 13.00 Uhr
    Freitag:                             06.00 - 12.00 Uhr

Schwalli
Image-Film

Aktuelle Angebote

Unsere aktuellen Angebote ansehen und herunterladen

Frisches Geflügel aus Frankreich

Excellentes, frisches Geflügel aus der Vendée

Jetzt die Schwalli-App installieren!

Immer als Erster informiert, immer alle Infos dabei haben.

Jobs & Karriere bei Schwalenstöcker

Wir bieten Ihnen vielfältige berufliche Möglichkeiten. 

Schwalli Seminarzentrum

In den großzügigen Räumlichkeiten unseres Seminarzentrums, mit entsprechender ...

Neuigkeiten von Schwalenstöcker & Gantz und dem Service-Bund

„Saucen spielen eine wichtige Rolle“ Janko Hilliges

Wie bringt man Spitzengastronomie und Betriebsrestaurant zusammen? Für Küchenchef Janko Hilliges  gehören beide Bereiche zum Tagesgeschäft. Wie schafft man es, in dieser Konstellation immer wieder neue Akzente zu setzen? „Saucen spielen eine wichtige Rolle“, verrät der Küchenchef. Aber was macht eine gute Sauce eigentlich aus? Und welche Trends kommen gerade auf die Teller?Nur hier finden Sie Janko Hilliges Einblicke! Hier die ganze Story

Neue Dualstudenten beim Service-Bund

Auch im neuen Studienjahr hat der Service-Bund fünf  angehende Dualstudenten ausgewählt. Sie werden in Zukunft parallel zu Ihrem Studium an der Hamburg School of Business Administration (HSBA) oder der Alanus- Hochschule bei Bonn auf verschiedenen Praxis-Einsätzen den Service-Bund begleiten.  Imke Hesse ist 19 Jahre alt, und studiert seit Anfang Oktober Business Administration an der HSBA. Sie kommt aus dem Kreis Stormarn in Schleswig-Holstein und wird Ihren ersten Einsatz in der Service-Bund Familie bei der Firma Nußbaumer in Nürnberg antreten. Nach dem Abitur hat sie in diesem Jahr erst einmal die Türkei bereist.  Lenn Müller (20) startet seit Anfang Oktober beim Hanseatischen Foodservice in Schenefeld mit einer Praxisphase durch. Sein erster Uniblock an der HSBA beginnt im Januar. Er kommt aus Hamwarde bei Hamburg, und hat nach seinem Abitur 2014 zuerst einmal eine Ausbildung zum Milchtechnologen bei einer Bio-Molkerei abgeschlossen.  Annika Brügmann ist 21 Jahre alt. Sie kommt aus Curslack bei Hamburg und beginnt ihr Studium ebenfalls an der Hamburg School of Business Administration. Ihre erste Praxis-Phase startet im Januar im schönen Allgäu bei der Firma Früchte Jork. Annika hat ihr Abitur auf einem Hamburger Wirtschaftsgymnasium gemacht, und ihre Leidenschaft gehört dem Reiten. Frederic Schanz (20) kommt aus Darmstadt und startet den BWL-Studiengang "Wirtschaft neu denken" an der Alanus-Hochschule Alfter. Seine erste Station im Service-Bund ist die Firma Mettler in Morbach. Frederic ist begeisterter Hobby-Musiker und hat in der Schule bereits an einem China-Austausch teilgenommen und nach dem Abi in einem sechsmonatigen Freiwilligen-Einsatz Indien bereist. Der Service-Bund wünscht allen neuen Dualstudenten einen erfolgreichen Start an der Uni und heißt sie herzlich willkommen!

Sushi-Workshop bei Flach

Die Service-Bund Gebietszentrale Flach baut ihre Expertise in Sachen Asia Food aus, und lud am 4. und 5. Oktober 2016 etwa 40 Kunden zum Sushi-Workshop ein. Geleitet wurde das Seminar von Teppanyaki-Meister Xiao Wang, unterstützt von Guoyu Ma, der Flach- Expertin im Außendienst fürs Asia Sortiment. Hier zeigt die Firma Flach Expertise mit vielen asiatischen Artikeln und passendem Know-how für ihre Kunden.Die Teilnehmer waren begeistert von dem Mix aus theoretischem Hintergrundwissen und der Praxis. Xiao Wang und Guoyu Ma zeigten, welche Sushi-Arten es gibt, wo es seinen Ursprung hat und stellten das richtige Werkzeug und Equipment und die benötigten Reissorten und Zubereitungsweisen vor. Dann ging es an die Praxis und die Kunden rollten selbst Sushi mit vielen verschiedenen Zutaten. Auch eine Anleitung zum Fisch-Filetieren durfte hier nicht fehlen. Der Workshop hat nicht nur Spaß gemacht, sondern jeder Teilnehmer konnte etwas mitnehmen rund um das Thema Sushi. So bekamen die Kunden auf spannende Weise einen Überblick über die verarbeiteten Artikel, um die gelernte Praxis für die Zukunft mit in die eigene Küche zu nehmen. Ein toller Ansatz finden wir! 

Eröffnung Lebensmittel. von Schwalenstöcker & Gantz

Am 10. Oktober 2016 weihte die Service-Bund Gebietszentrale Schwalenstöcker & Gantz im hessischen Korbach ihren neuen Abholmarkt ein, den innovativen und informativen "Lebensmittel." Aus dem vorherigen Cash + Carry-Markt ist in wenigen Monaten ein "Showroom mit Wohlfühlatmosphäre" entstanden, in dem sich alles um Inspiration und das Produkterlebnis dreht. Neben Bewährtem, wie den hausgemachten Schwalli Fleischwaren und neuen Premiumsortimenten steht im Zentrum des neuen Lebensmittelpunkt der Servicepoint im Bar-Stil. Hier werden nicht nur Fragen und Bestellungen aufgenommen. Alle acht Wochen soll hier auch die neue Eventreihe "Schwalli kocht über" mit Live-Vorführungen und Verkostungen stattfinden.Zur feierlichen Eröffnung des modernisierten Marktes kamen zahlreiche Kunden aus Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung, Kollegen und Gratulanten. An der Seite von Mitgründerin Irene Gantz bedankte sich Schwallis Geschäftsführer Thomas Raabe bei allen Mitarbeitern, die das Projekt den ganzen Sommer über parallel zum laufenden Betrieb unterstützt hatten und berichtete, wie er zum neuen Marktkonzept kam: "Wir wollten unseren Kunden und uns eine Plattform schaffen, auf der wir uns in angenehmer, wohnlicher Atmosphäre über innovative Sortimente, Konzepte und Trends informieren können."Service-Bund Lieferanten sorgten für das leibliche Wohl der Besucher auf ihrer Erkundungstour. Draußen lockte bratwerk by Mario Kotaska - der später auch persönlich vorbeischaute - mit deftigen Düften, drinnen verwöhnte Showkoch und Caterer Christoph Brand (Die Fliegenden Köche) die Gäste mit saftigem Rodeo Roastbeef. Neben zahlreichen Weinen und Kaffee aus der hauseigenen Rösterei konnten außerdem Bierspezialitäten aus aller Welt und von herb bis lieblich an der neuen Craft-Beer-Station verkostet werden.

Verleihung Westfälischer Gastronomiepreis

Bereits zum neunten Mal verliehen, ist der Westfälische Gastronomiepreis eine echte Institution in der Region. Vom Westfalen Magazin (futec Verlag) initiiert, haben sich in diesem Jahr über 180 Gastronomen beworben. Diese wurden nicht nur von einer prominent besetzten Jury bewertet, zu der u. a. Heiko Antoniewicz gehörte, auch die Gäste konnten mitmachen und ihre Bewertungen abgeben. Bewertet wurde u. a. Begrüßung, Ambiente, Service, Getränke- und Speisenangebot sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Sieger wurden im Rahmen einer festlichen Gala am 4. Oktober 2016 in der Rohrmeisterei bekannt gegeben. Unter den Top 15 waren insgesamt 12 Service-Bund Kunden, darunter auch Gerda und Wolfgang Deckenbrock, Kleiner Kiepenkerl Münster, die für ihr Lebenswerk geehrt wurden. Der Service-Bund gratuliert allen Gewinnern herzlich!Das Westfalen Magazin präsentiert die führende Gastronomie der Region. Zusammen mit dem Westfalen Institut, einem Netzwerk von 100 Spitzengastronomen, ist es eines der vom Service-Bund unterstützten Projekte zur Förderung der Gastronomie, Touristik und gesunden Ernährung in der Region.

Kulinarische Glanzleistung in Salzburg

Jan Pettke und Christopher Sakoschek gewinnen zweites Vorfinale von "Koch des Jahres" Nach fünf Stunden harter Arbeit vor den Augen von rund 900 Besuchern der gastronomischen Szene setzten sich Jan Pettke von der Scheck-In-Kochfabrik Achern (DE) und Christopher Sakoschek, selbstständiger Privatkoch aus Kirchdorf in Tirol (AT), am Montag, 10. Oktober 2016, gegen ihre vier Mitbewerber aus der D-A-CH-Region durch und gewannen das zweite Vorfinale des Live-Wettbewerbs Koch des Jahres. Das in der PANZERHALLE Salzburg stattfindende "Trendsetting-Event der Gastronomie" begeisterte darüber hinaus mit einem Staraufgebot internationaler Sterneköche, die als Teil eines umfangreichen Rahmenprogramms ihre Künste in Live-Cooking-Shows präsentierten.Neben Live-Auftritten, Talkrunden und Interviews konnten Besucher sich in Workshops weiterbilden. Besonders stark nachgefragt war der Kurs mit dem amtierenden Koch des Jahres Stefan Lenz, der einen Einblick in die Tennerhofer (Kitzbühel, AT) Küche gab und zeigte, wie kulinarische Genüsse auf Sterneniveau mit einfachen Tricks rund um Knorr Professional Produkte gezaubert werden können.Den rund 250 VIP-Gästen wurde am Abend der Veranstaltung eine exklusive Aftershow-Party im Loft "unter den Dächern der PANZERHALLE" geboten. Als Willkommensgruß schickte Cornelius Speinle (Dreizehn Sinne*, Schlattingen, CH) eine deftige "Ferrero Rocher Praline" mit Gänseleber. Neueste Cocktailtrends wurden mit dem iSi Gourmet Whip gezaubert und ließen die Besucher zur Live-Musik von Melange Royal das Tanzbein schwingen. Sieger Pettke und sein Assistent Maximilian Krämer wurden von Freunden, Familie und Kollegen bis tief in die Nacht gefeiert. Die Finalisten mit ihren Assistenten (von links): David Perez, Christopher Sakoschek, Jan Pettke und Maximilian Krämer. Die internationale Starjury in der PANZERHALLE Salzburg. Kreativität und Internationalität machen das Rennen Das Gewinnermenü Pettkes zeichnete sich insbesondere durch die kreative Kombination der verschiedenen Komponenten sowie durch die durchweg gleichbleibende Qualität der Gerichte aus, waren sich die Mitglieder der internationalen Star-Jury einig. Als Vorspeise schickte Pettke Geflämmten Carabinero / Karotte / Koriander / Passionsfrucht. Sein Hauptgericht bestand aus Onglet vom Black Angus / Px-Essigjus / Suppengemüse / Zweierlei Rettich und sein Nachtisch aus Valrhoner Ivoire 35% / Avocado / Banane / Pinienkern. Der Stil des zweitplatzierten Sakoschek bestach durch die Fusion von Produkten und Techniken aus dem In- und Ausland. Besonders gelobt wurde die durchweg kreative Umsetzung der zusätzlichen Herausforderung, einen Gruß aus der Küche mit SJØ, echtem norwegischen Matjes, zu schicken. Zwei Tickets zum Finale und Sonderpreis (Service-Bund/Langnese) Als Hauptpreis wurden den erst- und zeitplatzierten Teams der Einzug in das Finale auf der anuga im Oktober 2017 verliehen. Erst dort wird sich zeigen, welche der insgesamt acht Finalisten die Preisgelder in Höhe von insgesamt 15.000€ erkochen. Bereits aus Salzburg mit nach Hause nehmen konnten die Kandidaten die Sonderpreise der Sponsoren. An Jürgen Kettner (Restaurant Schöngrün, Bern, CH) vergab der Service-Bund gemeinsam mit Langnese den "Sonderpreis für den überraschendsten Dessertmoment" (Initiative Better Desserts). Sonderpreis für den überraschendsten Dessertmoment (von links): Ralph Marko (eagle brands and media GmbH/Service-Bund), Jürgen Kettner (Restaurant Schöngrün, Bern) und Johannes Roiner (Xaver Troiber e. K./Service-Bund). Über 700 Besucher genossen das Trendsetting-Event der Gastronomie. Copyright Fotos: Melanie Bauer Photodesign

Empfehlen Sie diese Seite auf


...oder per Mail: